Erleichterte Einbürgerungen / Wiedereinbürgerungen

Einbürgerung von Ausländerinnen und Ausländern mit schweizerischen Ehegatten oder Elternteil, staatenlosen Kindern, früheren Schweizer Bürgerinnen und Bürgern

Im erleichterten Verfahren werden in ehelicher Gemeinschaft lebende Ehepartner von Schweizerinnen und Schweizern (sofern der schweizerische Teil im Zeitpunkt der Eheschliessung bereits Schweizer Bürger bzw. Bürgerin war), Kinder eines schweizerischen Elternteils oder staatenlose Kinder eingebürgert.

Hinweis: Personen, die in eingetragener Partnerschaft leben, können sich nicht im erleichterten Verfahren einbürgern lassen. Sie haben das ordentliche Einbürgerungsverfahren zu durchlaufen, können dabei aber von verkürzten Wohnsitzanforderungen des Bundes profitieren.

Voraussetzungen

  • 5 Jahre Wohnsitz in der Schweiz
  • 1 Jahr Wohnsitz in Stein am Rhein
  • 3 Jahre eheliche Gemeinschaft mit dem Schweizer Bürger
  • Ist in die schweizerischen Verhältnisse eingegliedert und beachtet die Schweizer Rechtsordnung
  • Der ausländische Ehegatte eines Schweizers, der zusammen mit diesem im Ausland gelebt hat und neu in der Schweiz wohnt, kann ein Gesuch um erleichterte Einbürgerung stellen, wenn er seit 6 Jahren in ehelicher Gemeinschaft mit dem Schweizer Bürger lebt und mit der Schweiz eng verbunden ist.

Personen, die früher das Schweizer Bürgerrecht besassen, können unter bestimmten Voraussetzungen wieder eingebürgert werden.

Die Gesuchstellerinnen und Gesuchsteller erwerben die Gemeinde- und Kantonsbürgerrechte ihres Ehepartners oder Elternteils oder ihre früheren Bürgerrechte. Staatenlose Kinder werden an ihrem Wohnort eingebürgert.

Gesuche sind direkt dem Staatssekretariat für Migration einzureichen. Dieses Amt ist für die gesamte Durchführung des Verfahrens sowie den Entscheid zuständig. Die Kantone wirken lediglich mit. Bei Gutheissung erheben die Bundesbehörden eine Verwaltungsgebühr. Bei allfälligen Fragen können Sie sich direkt an das Staatssekretariat für Migration wenden.

Die amtlichen Gesuchsformulare und Merkblätter werden auf Anfrage abgegeben oder sind direkt beim Staatssekretariat für Migration erhältlich.

Susanne Meier

Tel. 052 742 20 23
Fax 052 742 20 30
susanne.meier@steinamrhein.ch